Was sind Glücksspiele?

Nicht jedes Spiel kann süchtig machen, aber Glücksspiele beinhalten dieses Risiko.
    
Wesentliche Kennzeichen für Glücksspiele


Folgende Merkmale von Glücksspielen können den Verlauf einer Abhängigkeit erheblich beeinflussen:



Wer Pech hat, gewinnt
Hohe Gewinne in der Anfangsphase des Spielens fördern ein „magisches Denken wie „Ich kann den Automaten besonders gut beeinflussen“ und führen häufiger zu pathologischem Spielen als sog. Pechsträhnen in der Anfangsphase.


Rechtsgrundlage
Das Veranstalten von Glücksspiel bedarf nach § 284 StGB einer behördlichen Erlaubnis. Dies ist dann der Fall, wenn das Spiel öffentlich ist, also einem sich verändernden Personenkreis angeboten wird. Bereits die Beteiligung als Spieler ist gemäß § 285 StGB strafbar. In einem geschlossenen Personenkreis, etwa einer privaten Pokerrunde, darf jedoch durchaus um Geld gespielt werden.

Im juristischen Sinne erfordert die Definition »Glücksspiel« auch einen Einsatz. Ist kein Einsatz notwendig, so handelt es sich um ein Gewinnspiel (Preisausschreiben).